Altersvorsorge

Dass die gesetzliche Rente im Alter nicht sehr hoch ausfallen wird, weiß jeder. Seit Jahren ist dieses Thema fast täglich in den Medien zu sehen. Der gesetzlichen Alterssicherung sind durch die Bevölkerungsentwicklung, unabhängig von der Zuwanderung, und den veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, ganz klare finanzielle Grenzen gesetzt.

Die gesetzliche Rentenversicherung alleine reicht schon lange nicht mehr, um im Alter den gewohnten Lebensstil würdevoll halten zu können.

Wie gehe ich nun vor? Auf welche Rentenversicherung ist Verlass, wer bietet im Rentenalter welche Ablaufleistungen, wie lauten die Vor- und Nachteile? Sehr gerne stehen wir Ihnen transparent Rede und Antwort.

Jeder Tag zählt!

Wer nicht rechtzeitig durch eine private Rentenversicherung vorsorgt, hat ab Rentenbeginn ca. 50% weniger Geld zur Verfügung. Weitere Kürzungen sind bereits geplant, da immer weniger Erwerbstätige immer mehr Rentenempfängern gegenüberstehen. Wie gehen Sie nun am besten mit dieser Situation um? Wir stehen Ihnen bei jeglichen Fragen sehr gerne zur Verfügung.

Das Recht auf eine betriebliche Altersvorsorge

Ob ein Betrieb seinen Beschäftigten eine betriebliche Altersvorsorge anbietet, lag in der Vergangenheit lange beim Arbeitgeber. Mittlerweile gibt es eine entscheidende Neuerung bei der betrieblichen Altersvorsorge, denn es gibt nun einen individuellen Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung. Seit dem 1. Januar 2002 hat jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer einen Anspruch darauf, Teile des Lohnes bzw. Gehaltes in eine betriebliche Altersvorsorge einzuzahlen.

Das bedeutet, möchte eine Arbeitnehmerin oder ein Arbeitnehmer zum Beispiel Weihnachts- oder Urlaubsgeld verwenden, oder einen festen monatlichen Betrag, um damit eine betriebliche Altersvorsorge aufzubauen, muss der Arbeitgeber diesem Wunsch im gesetzlich bestimmten Umfang nachkommen.

Diese Rentenreform hat übrigens auch berücksichtigt, dass viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer heutzutage den Arbeitsplatz häufiger wechseln, da eine betriebliche Vorsorge zum neuen Arbeitgeber übertragen werden kann.

poster
00:00
--
/
--
Auf der Suche nach Sicherheit?

Kontaktieren Sie uns jetzt und starten Sie in eine sichere Zukunft!

Jetzt Anrufen

  • 0208 94 11 500

Ich kann nur jedem raten auf Herrn Scherff zu hören und sich früh abzusichern, um eigene Kosten zu umgehen.

Silvia

Sie suchen einen absoluten Kümmerer? Hier sind Sie an der richtigen Adresse!