„Winterschlussverkauf“!

Jetzt bitte schön die Augen auf beim „Winterschlussverkauf“!

Wenn der Rechnungszins für neue Verträge zum Jahreswechsel 2016/2017 auf 0,9 Prozent gesenkt wird, dazu habe ich mich mehrfach geäußert, betrifft das keineswegs nur kapitalbildende Tarife, sondern auch die Produkte zur Risikoabsicherung, wie z. B. die BU-Absicherungen.

Für die Kalkulation gleichbleibender Beiträge wird ein Deckungskapital aufgebaut, welches mit dem Rechnungszins verzinst wird. Sinkt dieser, führt dies bei Neuabschlüssen automatisch zu steigenden Beiträgen, natürlich auch bei den BU-Verträgen.

Im Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) gab es eine – relativ wenig beachtete, allerdings gravierende – Veränderung an der Mindestzuführungsverordnung. Diese regelt die  Überschussverteilung an Kunden. Sie öffnet Versicherungsgesellschaften die Möglichkeit Verluste beim Kapitalanlageergebnis durch eine Art „Quersubventionierung“ mit Risikogewinnen auszugleichen. Daraus könnten Kürzungen bei der Überschussbeteiligung und somit steigende Prämien in der BU entstehen. Evtl. stellt sich sogar die Frage, ob es zu einer repressiven Regulierungspolitik bei den Leistungsanträgen  kommen könnte, denn Geld kann man ja bekanntlich nur einmal ausgeben…

Dazu ein Tipp, denn Mitgedacht – Freude gemacht!

Wer eine BU abschließen möchte, dass macht SINN, sollte deshalb unbedingt auch auf die Kapitalkraft / Bonität der Versicherung achten, denn das Geld für eine mögliche BU Leistungserbringung muss ja vorhanden sein. Reche mal. Zum Beispiel 1.500 Euro BU Rente x 12 Monate BU sein macht 18.000 Euro im Jahr. Das Ganze mal 10 Jahre BU bedeutet 180.000 Euro BU Leistung der Versicherung. Bei 20 Jahren mal eben 360.000 Euro und 30 Jahren satte 540.000€. In nur einem Leistungsfall.

Ein großes deutsches Analysehaus hat ein aktuelles Rating von 67 Lebensversicherungs-Unternehmen für 2016 über neun Bilanzkennzahlen vorgelegt. Das Ergebnis: Die anhaltende Niedrigzinsphase und die Bildung der Zinszusatzreserve belasten die Unternehmen und der Blick auf die Finanzstärke nimmt an Wichtigkeit deutlich zu!

Da die Niedrigzinsphase wohl weiter anhalten wird muss der Blick auf die Finanzstärke der einzelnen Unternehmen immer wichtiger werden. Schaut doch einmal in die Ergebnisliste hier in meinem Büro, Du wirst Dich über die eine  oder andere Einstufung einzelner sehr bekannter Versicherungen sicherlich wundern ;-).

Das heute billige BU-Schnäppchen könnte sich schon bald als teure Überraschung von Morgen entpuppen.

Enden möchte ich mit einer bekannte Weisheit:  Drum prüfe wer sich ewig bindet, ob sich nicht doch was Besseres findet! Einfach mal den Andreas Scherff fragen, der sehr gerne BU Rede und Antwort steht.

Auf der Suche nach Sicherheit?

Kontaktieren Sie uns jetzt und starten Sie in eine sichere Zukunft!

Jetzt Anrufen

  • 0208 94 11 500

Ich kann nur jedem raten auf Herrn Scherff zu hören und sich früh abzusichern, um eigene Kosten zu umgehen.

Silvia

Sie suchen einen absolut verlässlichen Kümmerer? Da sind Sie hier an der richtigen Adresse!